The truth about pointe shoes

by

spitzenschuhe, ballett, ballet, pointe, fashionblog, fashionblogger, alinacorona, germanblog, dancespitzenschuhe, ballett, ballet, pointe, fashionblog, fashionblogger, alinacorona, germanblog, dancespitzenschuhe, ballett, ballet, pointe, fashionblog, fashionblogger, alinacorona, germanblog, dancespitzenschuhe, ballett, ballet, pointe, fashionblog, fashionblogger, alinacorona, germanblog, dancespitzenschuhe, ballett, ballet, pointe, fashionblog, fashionblogger, alinacorona, germanblog, dancespitzenschuhe, ballett, ballet, pointe, fashionblog, fashionblogger, alinacorona, germanblog, dance

normal ballet slippers // Ballettschläppchen

spitzenschuhe, ballett, ballet, pointe, fashionblog, fashionblogger, alinacorona, germanblog, dancespitzenschuhe, ballett, ballet, pointe, fashionblog, fashionblogger, alinacorona, germanblog, dance

» German


 

S

pitzenschuhe – das Sinnbild des Balletts. Meistens werde ich ungläubig angeschaut, wenn ich erzähle, dass ich nur auf Zehenspitzen stehen und sogar tanzen kann. Wenn man kein Ballett-Fanatiker wie ich es bin ist, hört sich das auch erst einmal äußerst ungesund an. Deshalb möchte ich euch heute einiges über diese besonderen Schuhe erzählen. Bitte behaltet dabei im Hinterkopf, dass ich hier größtenteils meine eigenen Erfahrungen widergebe. Ich bin weder eine professionelle Tänzerin, noch eine Tanzpädagogin.

 


 

 

Was ist überhaupt ein Spitzenschuh?

Ein Spitzenschuh ist ein spezieller Schuh, der ausschließlich von weiblichen Tänzerinnen im Ballett getragen wird. Anders als bei „normalen Schuhen“ oder High Heels steht man nicht auf dem flachen Fuß/Fußballen sondern auf der Zehenspitze bzw. dem großen Zeh (meistens ist der große Zeh am längsten und trägt folglich das meiste Gewicht)

 

Tun Spitzenschuhe weh?

Gerade am Anfang oder wenn man nicht daran gewöhnt ist, kann das schon richtig weh tun. Ohne die Silikonschoner, die ich euch bereits in diesem Post gezeigt habe, würde ich das vermutlich nicht durchstehen. Dabei kann es auch schon mal richtig eklig werden. Blasen, abfallende Zehennägel und blutige Füße gehören durchaus dazu.  Manchmal bekomme ich auch während dem Tanzen Krämpfe in den Füßen, die wirklich alles andere als angenehm sind. Und das obwohl ich maximal 3mal pro Woche trainiere. Ihr könnt euch also vorstellen, was die Füße einer professionellen Ballerina (8h pro Tag, 5-6 Mal die Woche) durchmachen müssen. Spitzentanz und Schmerzen gehören einfach zusammen und eine gewisse Schmerzresistenz oder zumindest Durchhaltevermögen sollte man beim Spitzentanz schon mitbringen. Aber auch hier gilt: Man kann sich ganz gut daran gewöhnen.

 

Ist das dann nicht gefährlich?

Ich bin natürlich kein Arzt, aber wenn es euch interessiert findet man im Internet die wichtigsten Informationen zu den Risiken von Spitzentanz. Natürlich verändern sich die Füße, wenn sie regelmäßig einer so hohen Belastung ausgesetzt sind. Alles was ich sagen kann ist, dass man sich schon schnell Verletzungen zuziehen kann. Gerade wenn man unkonzentriert und erschöpft ist. Ich bin auch schon einige Male auf Spitze umgeknickt, aber habe mich zum Glück noch nie wirklich verletzt. Aber letztendlich bringt jede Sportart ein gewisses Verletzungsrisiko mit sich.

 

Woher bekommt man Spitzenschuhe?

Als Hobby-Tänzerin kauft man seine Spitzenschuhe normalerweise in einem Fachhandel für Ballettbekleidung- und –schuhe. Natürlich ist die Auswahl relativ groß und ich probiere im Schnitt bestimmt 30 Paar Schuhe an, bis der richtige dabei ist. Mir ist es sogar schon passiert, dass ich in einem Laden gar keine Schuhe gefunden habe, die gepasst haben.

 

Preis & Lebensdauer

Die Preise variieren (unterschiedliche Marken, Modelle, etc.). Meine aktuellen haben um die 50€ gekostet. Persönlich finde ich das verkraftbar, denn ich brauche so ca. jedes halbe Jahr bis Jahr neue (aber ich tanze auch so lange damit bis sie weich wie Ballettschläppchen sind, weil ich die Spitzenschuhe nur in München kaufen kann und unglaublich faul bin, was solche Besorgungen angeht. Aus gesundheitlicher Sicht übrigens nicht empfehlenswert, weil eine zu weiche/durchgetanzte Sohle nicht die nötige Unterstützung bietet).

Bei professionellen Tänzern sieht es da schon anders aus.

 

Geräusche

Ballerinas mögen noch so anmutig und schwerelos aussehen. Dabei sind Spitzenschuhe alles andere als leise. Die Box, also der vordere Teil des Schuhs ist sehr hart und erzeugt logischerweise beim Tanzen Geräusche. Ich kann mich noch daran erinnern als ich mit 6 oder 7 Jahren zum ersten Mal einem Mädchen zugeschaut habe, dass auf Spitze tanzt und ich war schockiert wie laut die Spitzenschuhe sind und auf dem Parkett poltern.

 

Wie kann ich mit Spitzentanz anfangen?

Normalerweise fängt man mit dem Spitzentanz ab 12/13 Jahren an. Das liegt daran, dass die Füße davor noch nicht ganz ausgebildet sind und die Spitzenschuhe das natürliche Wachstum der Füße beeinflussen könnten.

Doch auch wer beispielsweise als Erwachsener Ballett anfängt, sollte auf keinen Fall sofort mit dem Spitzentanz beginnen. Die Füße müssen beweglich und stark genug sein, um die Last des eigenen Körpergewichts tragen zu können. Euer/e Ballettlehrer/in wird euch sagen, wann ihr bereit seid auf Spitze zu tanzen. Das ist bei jedem unterschiedlich. Einige sind nach einigen Monaten bereit, bei anderen dauert es paar Jahre J

Ich habe damals mit 10 angefangen, was fast schon ein bisschen zu jung ist, auch wenn ich damals für mein Alter schon sehr groß war. Allerdings habe ich dann nach nur einem Jahr Spitzentanz ganz aufgehört Ballett zu tanzen. Als ich dann nach 4 Jahren Pause wieder begonnen habe, hat es bei mir etwas weniger als ein halbes Jahr gedauert bis meine Füße wieder stark genug für Spitzenschuhe waren.

 

Vorbereitungen zum Tanzen

Man kauft nicht einfach Spitzenschuhe, packt sie aus, zieht sie an und fängt an zu Tanzen. Der Schuh muss erst auf die individuellen Bedürfnisse der Trägerin angepasst werden. Außerdem sind die Bänder noch nicht angenäht. Die Vorbereitung und vor allem die Wahl des richtigen Spitzenschuhs gleichen dabei schon fast einer Wissenschaft. Es gibt unglaublich viele Faktoren und Dinge am Schuh selbst, die man verändern kann, sodass die Schuhe perfekt sitzen. Dieses „Vorbereitungsritual“ variiert bei jedem stark, immerhin ist kein Fuß gleich.

 

Und wie ist das bei Berufstänzern?

Ich kann nur von mir sprechen. Ich bin kein Profi und tanze einfach weil es mir  Spaß macht. Auf Youtube gibt es eine Vielzahl von Videos über Ballett und Spitzentanz, die ihr euch ansehen könnt. Hier unten wären zwei Videos, die ich persönlich sehr gut finde.

 


 

Wie ihr seht geht es beim Spitzentanz um mehr als nur ein Paar Schuhe. Es ist schwer zu erklären warum man die Schmerzen in Kauf nimmt. Wenn man das Ballett liebt und schon mit 3 Jahren von Spitzenschuhen träumte, wird der Schmerz Nebensache.

Ich hoffe ich konnte euch einige Dinge erklären und erzählen, die ihr vorher noch nicht wusstet.

Gab es eine Sache, die euch besonders überrascht hat? Lasst mir doch eure Meinungen in den Kommentaren da!


 

 


 

 

 

 

 » English


 

P

ointe shoes – the symbol of ballet. When I mention that I can stand and dance on the tip of my toes most people look at me with confusion. And I get it – if you aren’t a ballet addict as I am dancing on pointe may look very unhealthy. Because of this I decided to tell you a few facts about pointe shoes. But please keep in mind that I’m just sharing personal experiences. I’m not a professional dancer or pedagogue.

 


 

 

What are pointe shoes?

Pointe shoes are special shoes that are only used by female dancers in ballet. Different from normal shoes or high heels you stand on the very tip of you toe (sometimes only the big toes, because it’s most peoples longest toe, caring the most weight)

 

Do pointe shoes hurt?

I get asked this a lot. In the beginning or if you aren’t used to them they can hurt a lot. I wear silicone toe protectors, which make the pain milder. But dancing on pointe can get pretty gross. Blisters, toe nails falling off and bleeding feet are normal for someone who does ballet. Sometimes I get really bad muscle cramps in my feet while dancing. I only dance three times a week maximum, so you can imagine what the feet of a professional ballerina have to go through (dancing 8hrs per day, 5-6 days a week). There is no ballet dancing without pain and if you dance on pointe you should have a good pain resistance or at least strong perseverance. But the pain becomes lighter after a while as you get used to it.

 

Is it dangerous?

I’m not a doctor or anything but you can find interesting articles on this topic on the internet. Pointe work does change your feed. You can risk an injury every second, especially if you are unfocused or exhausted. I myself twisted my ankle a few times, but luckily never had a serious injury. But in the end every form of sport can get you injured.

 

Where do you get pointe shoes?

As an amateur/hobby dancer I get my pointe shoes in ballet stores. There are a lot of different types and choices and I think I’m trying on average 30 pairs of shoes before I find the right one and buy it. But it has also happened to me that I didn’t find the right shoe at all and had to go to another store.

 

Price & lifespan

The prices are different due to brand, model, … My current ones did cost around 50€. Personally I’m fine with that because I need a new pair every 6 or 12 months (but I use them as long as possible. In the end they are as flexible as ballet slippers because I have to buy pointe shoes in Munich and I’m super lazy when it comes to errands like that. I really don’t recommend doing this. If your pointe shoes are too weak you won’t have enough support).

But that’s completely different with professional dancers.

 

Noises

Ballerinas may seem quiet and almost weightless when dancing. But pointe shoes definitely are not. The box (the front part of the shoe) is very hard and is making a lot of noise when dancing. I remember being shocked when I first saw a girl live dancing on pointe and hearing the noises. I think I was 6 or 7 at that time.

 

How can I start dancing on pointe?

As a child you normally can start with 12 or 13 years. That’s because the pointe shoes can influence the feets growth, so they should already be good developed when you start pointe.

If you start ballet as an adult you also can’t start pointe instantly. The feet have to be flexible and strong enough to bear your whole body’s weight. Your ballet teacher will tell you when you’re ready. For everyone it’s different. Some can start after a few months, some need a few years J

I, myself started when I was 10, which was probably a little early, but I was pretty tall for my age. After dancing on pointe for one year I quit ballet. When I started again, 4 years later I took a little less than 6 months for my feet to gain the lost strength.

 

Preparations

You don’t buy pointe shoes, put them on and are ready to dance. The shoes needs some special adjustments, for example sewing the ribbons. Finding the right pointe shoe and making it dance-ready is a whole science itself. There are a lot of factors and things you can change about the shoe to make it perfect. The ritual of preparing your pointe shoes is different for everyone, because every foot is different.

 

But what about professionals?

I can only talk about myself. I’m not a professional dancer, I only do it as a hobby. But you can find loads of videos on Youtube. Above I linked two which I personally think are really good.

 


 

You see: There is a lot more to Pointe work than just a pair of shoes. I hope I could tell you a few new things about ballet and pointe shoes.

What did surprise you the most? Make sure to leave your opinion in the comments!

 


 

 

 

 

21 Responses
  • Nistha Saraf
    August 2, 2017

    I can imagine its so hard to dance in pointe shoes. Great job girl!
    Love, Nistha
    https://www.fashionistha.com/fun-airport-look/

    • Alina
      August 3, 2017

      Sometimes it can be, haha!
      Thanks <3

  • Kristine
    August 3, 2017

    Die sehen so toll aus…als Kind wollte ich auch immer aber bin nie dazu gekommen :D
    Liebe Grüße
    Kristine von Kristy Key

    P.S. Zur Zeit gibt es auf meinem Blog einen dm-Gutschein im Wert von 15€ zu gewinnen.
    Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen? Dann klick hier

    • Alina
      August 13, 2017

      Es ist nie zu spät anzufangen ;)

  • L♥ebe was ist
    August 4, 2017

    ich fühle mich so in meine Zeit als Elevin zurück versetzt … man ist das lange her, aber auch wenn ich nicht mehr tanze, alle paar Monate holt man eben doch auch mal wieder die alten Spitzenschuhe raus und probiert, ob die man bei einer Pirouette noch genauso viele Drehungen schafft …
    na gut, es sind nicht mehr fünf ;)

    komm gut ins Wochenende,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

    • Alina
      August 13, 2017

      Ich wusste gar nicht, dass du auch mal getanzt hast. Richtig cool <3
      Das habe ich damals, als ich meine Ballett-Pause hatte auch immer gemacht :D
      Danke <3

  • Mrs Unicorn
    August 4, 2017

    So schön! Ich habe früher auch Ballet getanzt und habe meine Spitzenschuhe immer noch.
    Vielleicht fange ich mal weder an…

    Liebe Grüße und ein traumhaftes Wochenende!
    Celine von http://mrsunicorn.de

    • Alina
      August 13, 2017

      Ich war in derselben Situation wie du vor ein paar Jahren und bin echt froh, dass ich wieder angefangen habe :)

  • Emily
    August 4, 2017

    Schöner Post und schön geschrieben! So interessant!!!!!!
    Liebe Grüße
    Emily

    Vielleicht schaust Du ja mal bei mir vorbei?
    sweetredstrawberry.de/

    • Alina
      August 13, 2017

      Vielen Dank für dein Feedback, Emily <3

  • Mia-Marie
    August 4, 2017

    Ich fand das bisher auch immer sehr fragwürdig ob sowas denn gut ist, also vielen Dank für deinen Kommentar so das ich auf deinen Blog gestoßen bin und deinen Beitrag lesen konnte :)

    Liebste Grüße – Mia von http://miaxmarie.blogspot.de/

    • Alina
      August 13, 2017

      Sehr gerne, freut mich dass du den Post gelesen hast <3

  • Kathrine Eldridge
    August 4, 2017

    I think these shoes are so beautiful! Thanks for sharing all the facts about dancing in these.

    http://www.kathrineeldridge.com

    • Alina
      August 13, 2017

      Glad you liked it <3

  • Tamara
    August 4, 2017

    Ein sehr interessanter Beitrag. :)
    Ich habe als Kind auch Ballett getanzt. Leider habe ich damals nicht weiter gemacht weil sich meine Interessen verändert haben.
    Deinen Beitrag und auch die Videos dazu fand ich sehr spannend. :)
    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende!
    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com/

    • Alina
      August 13, 2017

      Vielen, lieben Dank für deinen Kommentar, Tamara <3
      Dank, dir auch :)

  • LianaLaurie
    August 5, 2017

    Sehr schöner Post!! Über die Schühchen lese ich gerade zum ersten Mal und fand es wahnsinnig spannend!
    Liebe Grüße!
    LIANA LAURIE

    • Alina
      August 13, 2017

      Vielen Dank für deinen Kommentar :) <3

  • Laura
    August 5, 2017

    Was für ein interessanter Beitrag. Ich finde Ballett sehr beeindruckend, allerdings wäre es nichts für mich. :-)

    Viele Liebe Grüße, Laura von http://www.lauralaura.de

  • Vivian
    August 9, 2017

    Wow! Great info…thanks for shedding some light into this mystery.

    http://www.vivellefashion.com

    • Alina
      August 13, 2017

      Thanks! Glad you liked it <3

Hinterlasse einen Kommentar zu Kathrine Eldridge Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *