lavender

by

lavendel, blog, blogger, fashionblogger, reiseblogger, provencelavendel, blog, blogger, fashionblogger, reiseblogger, provence lavendel, blog, blogger, fashionblogger, reiseblogger, provencelavendel, blog, blogger, fashionblogger, reiseblogger, provencelavendel, blog, blogger, fashionblogger, reiseblogger, provence lavendel, blog, blogger, fashionblogger, reiseblogger, provencelavendel, blog, blogger, fashionblogger, reiseblogger, provencelavendel, blog, blogger, fashionblogger, reiseblogger, provence lavendel, blog, blogger, fashionblogger, reiseblogger, provence lavendel, blog, blogger, fashionblogger, reiseblogger, provence

D

er Duft von Lavendel liegt in der Luft. Es war ein heißer Tag, doch jetzt wo sich Sonne dem Horizont nähert und ein letztes Mal ihr goldenes Licht auf die violetten Felder wirft ist es angenehm kühl. Es ist Anfang August in der Provence. Die Bauern haben bereits begonnen die Felder im Tal zu ernten und die Pflanzen in Sträußen zum Trocknen aufzuhängen. Die Straßenränder heute Morgen waren gesäumt von Bergen violetter Blüten, die fast schon verschwendet wirken wenn sie so auf dem Boden liegen.

Der Geruch der an diesem Tag über den Hügeln der französischen Provence hängt ist kaum zu beschreiben. Es riecht nach Sommer zu dem sich der frische und warme Geruch des Lavendels gesellt hat. Sanft aber doch bestehend. Kein blumiger Geruch. Sondern ein frischer Duft, der trotzdem entspannend und beruhigend zugleich wirkt. Und der, wenn man sich nach unten in das violette Meer beugte fast schon überwältigend und erdrückend war. Es ist ein fast schon wehmütiger Geruch, fast wie ein Traum. Fast wie einer jener Träume, an die man sich am nächsten Morgen kaum noch erinnern kann.

Lavendel. In der Sprache der Blumen bedeutet er Misstrauen. So wie Rosen Liebe und Vergissmeinnicht Erinnerung bedeuten. Es scheint auf den ersten Blick so falsch, so paradox etwas so schönes wie eine Lavendelblüte mit fehlendem Vertrauen zu assoziieren.

Aber vielleicht ist es ja genau das. Dass der Lavendel viel zu schön ist, viel zu perfekt und viel zu wohlriechend um Misstrauen zu verkörpern. Der Geruch viel zu vertraut, der Anblick viel zu verträumt. Ein Spaziergang im blühenden Lavendelfeld so verlockend, so wunderschön und doch gefährlich. Die Bauern der Provence hatten immer vor Schlangen zu fürchten, die sich am Boden zwischen den violetten Blüten verbergen und in einem unachtsamen Moment aus der Schönheit der Blume hervorschnellen konnte.

Das Lavendelfeld. Nichts weiter als eine Metapher. Für so vieles.

 

 

T

he smell of lavender is in the air. It has been a hot day, but now, as the sun gets closer to the horizon, shedding its golden light over the violet fields for the last time it got pleasurably cool. It is early August in Provence. The farmers already started to harvest the lavender crops in the valley. This morning piles of lavender were lying beside the roadside.

The scent, which is hanging in the air at this evening, is nearly impossible to describe. It smells like summer, combined with the fresh and warm smell of lavender. Mellow but consistent. It is not a floral, but fresh aroma, relaxing and calming at the same time. A scent that gets overwhelming and almost oppressing when kneeling down into the violet sea. It’s a wistful scent, almost like a dream. Almost like one of those dreams you nearly forget you had the next morning.

Lavender. The language of flowers says lavender stands for distrust. Just like roses stand for love and forget-me-nots for memory. At first glance this seems so wrong, so paradox. Why would something so beautiful as a lavender flower be associated with a lack of trust?

But maybe that’s it. Lavender is way too beautiful, to perfect, to good-smelling to embody distrust. The scent so familiar, the sight too dreamy. A walk through the blooming lavender field so tempting, so beautiful – so dangerous.  The farmers always had to be afraid of snakes, hiding between the crops on the ground, ready to jump out at any second.

The lavender field. Nothing but a metaphor. For so much more.

12 Responses
  • Melina
    Juni 19, 2017

    Meine Liebe, du siehst echt wunderbar aus! Ich mag deinen Style unheimlich ♥
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

    • Alina
      Juni 23, 2017

      Dass freut mich total, Melina <3

  • Siffat
    Juni 19, 2017

    Your lavender crown is absolutely beautiful. These pictures are so ethereal.
    xo
    Siffat
    http://icingandglitter.com

    • Alina
      Juni 23, 2017

      So glad you liked it <3

  • Nicky
    Juni 23, 2017

    Wow! Wie hübsch diese Bilder sind. Mich faszinieren Lavendelfelder, leider habe ich bisher das ganze nur auf Bildern gesehen…

    Liebe Grüße, Nicky von http://www.coconuted.com

    • Alina
      Juni 23, 2017

      Dankeschön <3
      Die Lavendelfelder sind wirklich toll und wirklich einen Besuch wert :)

  • Rica
    Juni 23, 2017

    Wow! Ich bin regelrecht verliebt in die Farbkombi aus weiß, deinen dunklen Haaren und dem lila Lavendel :)

    Liebe Grüße,
    Rica von Ivory Beauty

    • Alina
      Juni 25, 2017

      Vielen Dank, Rica <3

  • Mary M
    Juli 4, 2017

    Beautiful blog post, love the lavender forever and such an incredible blog in general!

    Have an amazing week,
    Mary x

    • Alina
      Juli 16, 2017

      Thanks so much for your kind words! Have a nice day ♥

  • nisthasaraf
    Juli 5, 2017

    Beautiful post. U look like a vision!
    Nistha
    https://www.fashionistha.com/red-hot-this-summer/

    • Alina
      Juli 16, 2017

      Thanks so much for the love! ♥

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *