DIY: Weihnachtlicher Kranz #13. Türchen

Hi,

so, eigentlich sollte ich Physik ja schon hinter mir haben, aber Wunder über Wunder unser Lehrer ist krank geworden. Wir haben ihm ja gesagt, dass es keine gute Idee ist an einem Freitag den 13. Schulaufgabe zu schreiben. Ja, selber Schuld würde ich mal sagen :D
(Haha nein, ich denke nicht das das im Zusammenhang steht) 

Und deshalb wurde die Schulaufgabe verschoben. Eigentlich bin ich froh, dass ich noch mehr Zeit zum lernen habe, aber anderseits hätte ich es jetzt gerne hinter mir und könnte mich auch Weihnachten konzentrieren. 
heute gibt es endlich mal wieder ein DIY von mir. Und zwar zeige ich euch heute wie ihr diesen wunderschönen Fenster/Türkranz selber machen könnt. Ich finde den Kranz wirklich sehr schön, er ist zeitlos und kann deshalb jedes Jahr wieder verwendet werden. Außerdem ist er sehr schnell gemacht richtig schön anzusehen :)
(Ich hatte etwa Kosten von 20- 30 €, aber ich musste auch jede einzelne Kugel kaufen, wenn ich Kugeln zuhause habt: umso besser)
 
 
 
 
Zunächst benötigt ihr einen Schaumstoff – Gescheckschwamm. Die Kugeln könnt ihr hieran ziemlich einfach befestigen indem ihr sie durch den Schwamm bohrt. Gibt es im Bastelgeschäft oder online.
 
 
Zu den Kugeln. Ihr braucht ziemlich viele verschieden- farbige Kugeln. Ich habe zum einen Styroporkugeln (ca. 5) gekauft, die ich anschließend mit einem speziellen Styroporkleber bestrichen habe und darauf silbernen Glitzer gestreut habe. 
 
Die kleinen Kugeln gibt es entweder im Bastelgeschäft oder im Baumarkt. Wobei sie im Baumarkt günstiger, aber nicht so farbenfroh sind. 
 
Dann braucht ihr noch ein bisschen Alufolie. 
 
 
Die Alufolie brauchen wir gleich im nächsten Schritt. Der Kranz wird mit der Folie vorsichtig umwickelt und dient so als natürlicher Reflektor für die Kugeln. 
 
Dann nehmt ihr euch die Kugeln. Die gekauften hatten eine Art Draht befestigt, den man einfach durch den Kranz stechen kann. Am Ende noch umbiegen und fertig. Bei den selbstgemachten Kugeln, geht dies genauso indem man ein Stück Draht hineinsteckt. Dann beginnt man die Kugeln eng hintereinander in den Kranz zu stecken, man sollte darauf achten sowenig Lücken wie möglich zu lassen. 
 
 
Das macht ihr dann solange bis ihr fertig seid. Ihr könnt euch aus Draht noch einen kleinen Aufhänger basteln und dann seid ihr auch schon fertig :)

No tags 0
12 Responses

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *